[archive] - [review 2002] - [re-opening, atomic - ohrdruf]

[back]




re-opening

atomic - ohrdruf

14.9.2002

und schon war die sommerpause auch in ohrdruf vorbei. zwar wars kein richtiger sommer, aber nja, wir tragen es mit fassung. ist ja auch ein anderes thema...

auf jedenfall stand heute der auftakt ins wintersemester der nightfilter-universitaet auf dem programm. erster studiengang: atomic-physik. vorlesungen fanden in der bekannten location im herzen von ohrdruf statt. genuegend und ausreichend parkplaetze waren also vorhanden. nach wie vor dient dazu die gleich angrenzende wiese incl. security, die beim einparken behilflich ist und gleichzeitig aufpasst, dass nicht kreuz und quer geparkt wird!

kassiert wird jetzt gleich auf dem parkplatz, was lange warteschlangen und unterkuehlungen jeglicher art von vornherein ausschliesst. ganz und garnicht studentenmaessig jedoch der eintritt. 15 wurden heute pro person gefordert, um den dozenten beiwohnen zu duerfen... zugegeben ganz schoen happig.
wie man jedoch den aktuellen flyern entnehmen kann, dreht sich die preis-spirale wieder nach unten. bei der naechsten party werden lt. flyer nur 10 veranschlagt werden. vielleicht nicht ganz unschuldig an dem eintrittspreis heute, der headliner des abends, john acquaviva...

nun aber nichts wie rein in die vorlesungsraeume. diese sind frischdekoriert und hier und da hat man ein bisschen an- und umgebaut. so gibt es jetzt eine bar mehr, der kleine raum vor dem toiletten-aufgang erscheint jetzt in blau (soll ja gluecklich machen...) und noch einige details mehr. an den wesentlichen raeumlichkeiten jedoch, hat sich nichts geaendert. will sagen, es sind nach wie vor zwei tanzflaechen. eine etwas groessere fuer die house-gemeinde und der bekannte technofloor.

insgesamt wurde es relativ schnell voll (auch das hat sich erfreulicherweise nicht geandert), in erster linie auf dem housefloor. prof. FRANKY und spaeter dann dr. FRIENDLY hiessen die beiden ersten djs des abends in sachen house. auf dem technofloor sollte es STEVE PETER und anschliessend MILU sein.

im grossen raum war es kurz vor dem dj-wechsel gegen 3 uhr bereits voll und allesamt auf der tanzflaeche waren in bester stimmung. vor allem die letzte knappe stunde von dj friendly sorgte fuer ordentlich stimmung! the hard side of the moon, also auf dem technofloor, war etwas duenner mit publikum gesaeht. dennoch wurde hier gut gefeiert. aber es war ein sehr sehr harter sound, der gefahren wurde. von anfang an gings knochentrocken und knallhart zu.
die dj-kanzel im technofloor wurde komplett neu gestaltet. vorbei die zeiten, indem zwischen dj und publikum ein maschendrahtzaun stand... mittlerweile sind die djs so heiss, dass sie hinter gitter muessen. ;)

das gilt auch fuer die jungs von DAPAYK, die ab ca. 3uhr einen liveact vom stapel liessen. gleich nach ihnen dj AUDIOMATIK, der zu den jungs von dapayk dazugehoert.

und auch wenn der technofloor fuer seine verhaeltnisse optimale bedingungen liefert (dunkler raum, stroboskop! knallende baesse! punkt!), war es nun an der zeit dem hauptgast einen besuch abzustatten.

JOHN ACQUAVIVA hatte sein set bereits begonnen und bei 27° grad celcius wurde getanzt und geschwitzt, was der menschliche stoffwechsel hergab! (sowie darueber hinaus... ) stiltechnisch hob sich john etwas von seinen vorgaengern ab, was auch vom publikum gut angenommen wurde. lediglich in seiner letzten stunden leerte es sich etwas auf der tanzflaeche, was vielleicht daran lag, dass er hier verstaerkt latino/salsa-beats zum besten gab. ist nunmal nicht jedermans geschmack. gegen 6uhr wechselte dann dj GREGOR ein.

nochmal kurz rueber auf den kellerfloor, wo dj ANDRE K zu gange war.

fuer uns wurde es dann langsam zeit zu gehen. entgangen sind uns dadurch noch dj PFIFF und WONDERCOOL.

insgesamt hatten wir aber unseren spass. in erster linie auf dem housefloor, was aber geschmackssache bleibt. kritik jedoch beim eintrittspreis, umgerechnet 30,- dm sind ein ganz schoener preis fuer eine party... aber gut, die masse der besucher scheint es nicht gestoert zu haben und wir bleiben gespannt, wie sich der eintrittspreis die naechsten parties ueber entwickeln wird.

[c2002 bullyTM]

people.jpg

people1.jpg

people10.jpg

people11.jpg

people12.jpg

people2.jpg

people3.jpg

people4.jpg

people5.jpg

people6.jpg

people7.jpg

people8.jpg

people9.jpg

uebersuhl.jpg

uebersuhl1.jpg

und hier haette dein
foto sein koennen... ;)

 
powered by PURDEY´s ENERGIEdRINKS!!!

[top]